news

BMBF fördert 6G Hubs

04.07.2022

Am 29.06.2021 wurde offiziell bekannt gegeben, dass das BMBF unter der Leitung von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek 4 6G-Forschungshubs, darunter auch den Open6GHub, mit bis zu 250 Millionen Euro fördert.

Unter der Leitung von Projekt-Koordinator Prof. Hans Dieter Schotten wird der Open6GHub mit bis zu 68 Millionen Euro gefördert. Im Zentrum des Open6GHub steht ein holistisches 6G-System, das den Anforderungen der Anwender und der Gesellschaft nach 2030 entspricht. Es ist das Ziel, im europäischen Kontext Beiträge zu einem globalen 6G-Harmonisierungsprozess und Standard zu liefern, der deutsche Interessen im Sinne gesellschaftlicher Prioritäten berücksichtigt und dabei die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und die technologische Souveränität sowie die Position Deutschlands und Europas im internationalen Wettbewerb um 6G stärkt.

BMBF Pressemitteilung
Die 6G-Forschungs-Hubs
Open6GHub