banner-image

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz DFKI GmbH (DFKI)

KI für den Menschen – Intelligente Lösungen für die Wissensgesellschaft

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) wurde 1988 als gemeinnützige Public-Private Partnership (PPP) gegründet. Es unterhält Standorte in Kaiserslautern, Saarbrücken, Bremen, ein Projektbüro in Berlin, ein Labor in Niedersachsen und Außenstellen in Lübeck und Trier. Das DFKI ist auf dem Gebiet innovativer Softwaretechnologien auf der Basis von Methoden der Künstlichen Intelligenz die führende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung Deutschlands.
In 25 Forschungsbereichen, neun Kompetenzzentren und acht Living Labs werden ausgehend von anwendungsorientierter Grundlagenforschung Produktfunktionen, Prototypen und patentfähige Lösungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie entwickelt.

Beteiligte Professoren und Lehrgebiete

Prof. Hans Schotten
(Intelligente Netze):

 

  • Projektkoordinator des Projektes Open6GHub
  • Leitvisionsentwicklung 6G und zentrale Rolle des Menschen
  • Entwicklung Gesamtarchitektur und zentrale
  • Schnittstellen Spektrumsnutzungskonzepte
  • Nomadische und eingebettete UnderlayNetze
  • Signaldesign und adaptive RAN Protokolle für
    JC&S und 26GHz
  • Kontextmanagement, vernetzte und Mehr-Parteien KI
  • Trustanker und Blockchain und Authentifizierung
  • Organisches Networking und RAN-CoreKonvergenz
  • Host für OpenLabs„SmartFactory“ und „ConnectedWorlds“

Mehr erfahren

Prof. Didier Stricker
(Erweiterte Realität):

 

  • Entwicklung Leitvision 6G mit Fokus auf Human-Machine-Interaction und AR/VR
  • Spezifikation Evaluierungsmethodik zur Performanz-Bewertung für AR/VR-Anwendungen
  • Beteiligt im LivingLab„ConnectedWorlds“

Mehr erfahren

Prof. Paul Lukowicz
(Eingebettet Intelligenz):

 

  • Entwicklung Leitvision 6G mit Fokus auf einbettete Intelligenz z.B. für Medizintechnik und
    SmartLiving
  • Spezifikation Evaluierungsmethodik zur Performanz-Bewertung für SmartLiving und
    SmartCity
  • Beteiligt im LivingLab „ConnectedWorlds“

Mehr erfahren

Prof. Martin Ruskowski
(Intelligente Fabriksysteme):

 

  • Entwicklung Leitvision 6G mit Fokus auf vernetze, flexible Produktionsumgebungen
  • Spezifikation Evaluierungsmethodik zur Performanz-Bewertung für Industrie-Anwendungen
  • Beteiligt im OpenLab„SmartFactory“

Mehr erfahren