Beyond Cellular

Die 6G-Vision “Beyond Cellular” beinhaltet neuartige Konzepte und technologische Lösungsansätze zu Netzarchitekturen, welche über bisherige statische und zellular organisierte hinausgehen. Zudem erfolgt die Erweiterung in Richtung heterogener 3D-Netzkomponenten (LAPs, HAPs, Satelliten). Dies umfasst sich organisch verändernde Kommunikationsnetze, in denen verschiedene Netzkomponenten autonom agieren. Zentrale Schwerpunkte sind das Design LAP-gestützter Radarerfassung und Kommunikation, der effiziente Informationsaustausch zwischen verteilten Netzkomponenten und Orchestration sowie der Betrieb von dynamischen infrastrukturfreien Netzwerken. Für sich bewegende Netze werden Konzepte zur Netzanpassung und Netzoptimierung sowie anpassbare ML-Konzepte für hoch-dynamische, heterogene 3D-Umgebungen erforscht. Zudem werden Netzkonzepte wie Body-Area Networks (BANs), Maschinen-, Roboter- und Fahrzeugnetze betrachtet, welche sich in eine zentrale Infrastruktur einbetten können. Beispiele an Innovationen sind energiesparende Event-based Kommunikation und URLLC-Konzepte zur Unterstützung von Steuerung und Entscheidungsprozessen. Der Einsatz und die Entwicklung von ML-basierten Konzepten in hochdynamischen, flexiblen Konfigurationen erfolgt in kritischer Abwägung der Performanz im Gesamtsystem, der algorithmischen Komplexität und der Trainingskomplexität.